Bienenfresser & Blauracke EP

Bienenfresser & Blauracke EP
12,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SW10014
Apus apus 001 Vinyl-EP   "Bienenfresser & Blauracke"   Bienenfresser... mehr
Produktinformationen "Bienenfresser & Blauracke EP"

Apus apus 001 Vinyl-EP

 

"Bienenfresser & Blauracke"

 

Bienenfresser

 

Der Bienenfresser ist der farbenprächtigste Vogel unserer heimischen Gefilde. Ebenso bunt und divers ist dieses gleichnamige Musikstück. Changierend geht das Stück von einem Farbton in den anderen über, ohne dabei seinen signifikanten Habitus zu verlieren. Es ist eine musikalische Reise durch die Farbfacetten des Bienenfressers auf die uns Dominik Eulberg hier mit seinem typischen Duktus mitnimmt. Es gelingt ihm ein aparter Spagat zwischen sensitiver Sublimität und stabilem Druck für eine gehörige Portion Hedonismus. Es ist ein Stück Musik, dass gleichzeitig ein intimes Hörerlebnis liefert und dennoch eine kollektive Mitgröl-Hymne in sich birgt. Das lange Intro des Tracksist wie der wendige Beuteflug des schillernden Vogels; doch dann klopft er voller Inbrunst den Stachel der erbeutenden Biene heraus und es steht der Massivität der Bassdrum-Zelebrierung nichts mehr im Wege. Zielstrebig und mit einem hohen Maß an Ataraxie zieht er nun seine Kreise und es beginnt eine Expedition ins bunte Land des Bienenfressers.

 

Bee-eater

 

The bee-eater is the most colorful bird of our native lands; a quality which is echoed through the piece of the same name. The composition oscillates from one color into another without losing its significant habitus. It is a musical journey through the color scheme of the bee-eater, through which Dominik Eulberg takes us by way of his iconic style.He succeeds at a striking balancing act between sensitive subtlety and steady pressure, in order to offer usa satisfying share of hedonism. It is a piece of music that provides an intimate listening experience, while simultaneously supplying listeners with a collective, mobilizing anthem. The long introduction of the track emulates the agile flight for prey of the dazzling bird, but then it fervently taps out the stinger of the captured bee, and finally nothing can stand in the way of the massiveness of the celebratory bass drum. Intrepid, yet with a high degree of ataraxia, Dominik leads us through the skies on an expedition into the colorful land of the bee-eater.

 

Blauracke

 

Das prächtige, türkisblaue Gefieder der Blauracke schimmert je nach Lichteinfall grünlich oder bläulich. Diese Farben spiegeln sich, in Klangwelten übersetzt, in dem gleichnamigen Musikstück wieder. Anmutig verzahnen sich perlende Melodien immer mehr zu musikalischen Ketten und erzeugen dabei ein fortwährendes Neudefinieren des prägnanten Themas. Die Melodie des Stückes ist in Eulbergscher Manier sehr gefällig und eingängig, windet sich tief in den Hörgang und manifestiert sich mit viel Elegie im tiefsten Kortex. Die Blauracke ist ein Wartenjäger der mit viel Müßiggang auf seinem Ansitz thront, bis er lohende Beute erspäht. Diese unerschütterliche Gelassenheit spürt man in dem Musikstück und verdeutlicht die jahrelange Erfahrenheit und Routine von Eulberg. Er versteht es, mit Zügeln und Peitsche, die Essenz des Stückes fest im Sattel zu halten.

 

Blue roller

 

The magnificent turquoise blue plumage of the blue roller glimmers green or blue, depending on the quality of light. These colors, translated into worlds of sound, are reflected in this piece of the same name. Sparkling melodies intertwine gracefully along musical chains, and create a constant redefinition of the theme. The piece is inviting and catchy in the typical Eulbergian manner; submerging into the auditory tract and manifesting itself with much elegy in the deepest cortex. The blue roller is a sit-and-wait hunter – at first occupied with idleness, until finally capturing its anticipated prey. This imperturbable serenity is felt in this piece of music and illustrates Eulberg's many years of knowledge and experience. He steers his audiences through the true essence of music, while always keeping both hands firmly on the wheel.